Presseberichte 2021

Aktuelles zum TCL

Liebe Mitglieder, Sponsoren und Freunde des TC Leutershausen

 

Der Vorstand des TC Leutershausen möchte seinen Mitgliedern hiermit bekanntgeben, dass wir in wenigen Tagen eine Kooperation mit einer neuen Tennisschule beginnen werden, da die Zusammenarbeit mit der Tennisschule Gumbinger nicht fortgesetzt wird.

Wir werden Euch, liebe Mitglieder, sehr zeitnah unseren neuen Partner vorstellen. Es wird eine Tennisschule sein, die für Kontinuität und professionelles Training steht und in der Region einen sehr guten Ruf hat.

In Zusammenarbeit mit der zukünftigen Tennisschule werden wir in den Wintermonaten auf das Kontingent der Tennishalle des TC Heddesheim zurückgreifen können.

Daher wird es allen Mannschaften, aber auch Einzelspielern möglich sein, Hallen- und Trainerstunden zu buchen.

Nachdem wir im Vorstand die letzten Details besprochen haben, werden wir den Namen und die Ansprechpartner sowie Kontaktdaten der Tennisschule bekannt geben.

Wir bedanken uns für Euer Vertrauen und die langjährige Mitgliedschaft und freuen uns auf eine spannende und sicher erfolgreiche Zukunft für unseren TC Leutershausen.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Andreas Stadler             1. Vorsitzender

Helmut Jeppener            2. Vorsitzender                      

Uwe Bauer                          Schriftführer

Generalversammlung des TC Leutershausen 

Die ordentliche Mitgliederversammlung des TC Leutershausen, die normalerweise im ersten Quartal des Jahres abgehalten wird, wurde in diesem Jahr, bedingt durch die Coronasituation, verspätet am 31. Juli durchgeführt. Sie fand auf der Terrasse des Clubhauses statt.

 

Zu Beginn begrüßte Andreas Stadler im Namen des Vorstandes die anwesenden Mitglieder, den Bürgermeister, die Ehrenmitglieder und die Vertreter der Presse.

 

Nach Feststellen der Beschlussfähigkeit und der Genehmigung des Protokolls der letztjährigen Versammlung berichteten die Vorstandsmitglieder aus ihren Verantwortungsbereichen.

 

In Vertretung der abwesenden Marco und Stefanie Gumbinger (Sportwart und Jugendwartin) verlas Andreas Jäck die Berichte zu den sportlichen Aktivitäten. Ergänzt wurden die Berichte durch die Beiträge von Christoph Kiefer (Spielausschuss Herren), Petra Armbrust (Spielausschuss Damen) und Christian Hoffmann-Hoss (Spielausschuss Freizeitsport). Da die Versammlung eigentlich einen Rückblick auf das Jahr 2020 zeigen sollte, dort aber keine nennenswerten sportlich Aktivitäten stattgefunden haben, wurde die aktuelle Situation des Jahres 2021 beleuchtet.

 

Schatzmeister Andreas Jäck konnte von einem soliden Finanzjahr berichten. Zwei noch ausstehende Darlehen konnten komplett getilgt werden und der Verein steht schuldenfrei da.

 

Der bisherige zweite Vorsitzende Uwe Bauer beleuchtete die Situation hinsichtlich der Mitgliederentwicklung. Durch den Austritt von 57 Mitgliedern verzeichnete der Verein zum Ende des Jahres einen Tiefstand von 226 Mitgliedern. Allerdings freut sich der TCL auch über zahlreiche Neuaufnahmen in 2021, so dass sicher bald wieder die Zahl 250 erreicht wird.

 

Pressewart Helmut Jeppener berichtete über die Zusammenarbeit mit der lokalen Presse (WNOZ, RNZ und Gemeindeblatt) sowie die Aktualisierung der Homepage, darüberhinaus über die Frühjahrsarbeiten auf der Anlage und die Instandsetzung der Plätze.

 

Nach dem Bericht der Kassenprüfer Christiane Gunst und Bernd Jürgens stellte Eberhard Schlemmer den Antrag auf Entlastung des Vorstands, der einstimming erfolgte.

 

Bei den folgenden Wahlen wurden einige Vorstandsmitglieder in ihren Positionen bestätigt, aber auch Neubesetzungen vorgenommen.

  1. Vorsitzender                          Andreas Stadler
  2. Vorsitzender                          Helmut Jeppener (neu, zunächst für 1 Jahr)

     Schriftführer                               Uwe Bauer (neu)

     Jugendwart                                 Kein Kandidat, Stefanie Gumbinger ist zurückgetreten

     Spielausschuss Herren              Dennis Brandt (neu, zunächst für 1 Jahr)

     Spielausschuss Damen              Angelika Modesto (neu)

     Spielausschuss Freizeit             Christian Hoffmann-Hoss

     Pressewart                                 Helmut Jeppener (zunächst für 1 Jahr)                                                                          

 

Roger Voland und Sarah Gedak werden als neue Kassenprüfer gewählt, Sabine Gagelmann übernimmt den Wahlausschuss.

 

Dem Ehrungsausschuss gehören ab sofort folgende Mitglieder an: Saskia Brandt, Frank Feldhoff, Andreas Jäck und Angelika Modesto.

 

In seinem Schlusswort erläuterte Andreas Stadler die Bedeutung der Parnerfirmen Jörg Mayer, Knut Probst, Karl Schnell und auch der Gemeindeverwaltung, die den Club bei anfallenden Problemen unterstützen. Ebenso stellte er das neue Gastronomiepaar Sebastiano und Theresa vor. Wie auch bei anderen Beiträgen zuvor erwähnte Andreas Stadler, dass der Club in Bezug auf die Jugendarbeit Nachholbedarf hat. Mit nur einer Jugendmannschaft ist dieser Altersbereich deutlich unterrepräsentiert.

 

Bürgermeister Ralf Gänshirt ergriff anschließend noch das Wort, stellte dem Club ein positives Zeugnis aus und lobte das Engagement der vielen „Kümmerer“ im Verein.

 

Da keine weiteren Anträge vorlagen, wurde die Versammlung nach knapp zwei Stunden beendet, und die Mitglieder konnte sich am Weißwurstfrühstück erfreuen.

Herren des TCL gelingt der Aufstieg in die 1. Bezirksklasse

Am Sonntag kam es auf der heimischen Anlage des TC Leutershausen zum Entscheidungsspiel der 1. Herren um den Aufstieg in die erste Bezirksklasse gegen den TC Kurpfalz Seckenheim. Die hochgesteckten Erwartungen erlitten zunächst einen Dämpfer, als Matthias Kiefer und Alexander Eibenstein ihre Einzel verloren. Die Hoffnungen lagen nun bei Christoph Kiefer, der nach verlorenem erstem Satz und 5:2 Rückstand im zweiten Satz das Spiel zunächst drehen konnte, letztendlich aber doch nach drei Stunden im Match-Tie-Break 7:10 verlor.

Besser lief es dann für den TCL in der zweiten Runde der Einzel. Topspieler Philipp Siebels gewann sein Spiel nach Aufgabe des Gegners, Tom Vierfuß und David Algermissen setzen sich deutlich gegen ihre Gegner in zwei Sätzen durch.

Nun mussten die Doppel entscheiden. Nach eingehender Beratung mit der Mannschaft verzichtete Teamchef Pascal Otto auf seinen Einsatz und nahm auch den angeschlagenen Christoph Kiefer aus der Aufstellung. Taktisch geschickt bildeten Tom Vierfuß und Alexander Eibenstein das erste Doppel, Philipp Siebels und Mauritz Mannsperger das zweite und David Algermissen mit Matthias Kiefer das dritte Doppel. Alle drei Spiele gingen glatt in zwei Sätzen an den TCL, so stand mit dem 6:3 Enderfolg der Aufstieg in die 1. Bezirksklasse fest. Gratulation an das Team.

Damit hat der TCL in diesem Jahr neben den Herren 30 ein weiteres Team als Aufsteiger zu vermelden.

Nun folgt saisonabschließend für den TCL noch die Runde des Teams Mixed 40.

 

Im Bild unten das Aufsteigerteam hinten von links: Pascal Otto, Mauritz Mannsperger, Tom Vierfuß, Alexander Eibenstein, Philipp Siebels, vorne: Christoph Kiefer, David Algermissen, Matthias Kiefer, Coach Yannik Voland

Herren 30 gelingt der Aufstieg in die Badenliga

Die Herren 30 des TC Leutershausen haben es tatsächlich geschafft. Mit einem Sieg am letzten Spieltag bei der Spielgemeinschaft Würm/Pforzheim/Brötzingen festigte das Team den ersten Tabellenplatz und steigt ungeschlagen in die Badenliga auf. Obwohl ohne die Stammspieler Andreas Koch und Thomas Lauf Lauf angetreten, kam die Mannschaft in der Besetzung Philipp Siebels, Stephan Haß, Christoph Kiefer, Joscha Beutel, Matthias Kiefer und Dennis Brandt zu einem 6:3 Erfolg. Da die obligatorische Bewirtung durch die Gastgeber ausfiel, kam das Team zurück nach Leutershausen und feierte den großartigen Erfolg auf der Terrasse des Clubs.

Hoffnungen auf den Gruppensieg und den damit verbundenen Aufstieg in die 1. Bezirksklasse können sich die 1. Herren machen. Durch die Absage des Gegners konnte das Team kampflos einen 9:0 Erfolg verbuchen. Am kommenden Sonntag kommt es dann auf der heimischen Anlage zum Showdown gegen den TC Kurpfalz Seckenheim.

Die Mannschaft Herren 2 unterlag im letzten Saisonspiel beim Tabellenführer TC Neckar-Ilvesheim. Das Team konnte ersatzgeschwächt nur mit drei Spielern antreten. Das Doppel Rouven Seibert/Dennis Gunst holte den Ehrenpunkt bei der 1:5 Niederlage. Dies war die einzige Saisonniederlage und bedeutet den dritten Platz in der Abschlusstabelle.

Bereits am Samstag absolvierten die Herren 50 und 55 ihre letzten Saisonspiele. Bei den Herren 50 stand es im Spiel gegen den TC Neckargemünd nach den Einzeln 3:3. Alle Einzel wurden glatt in zwei Sätzen entschieden. Martin Kohlhoff, Tobias David und Osman Sarac punkteten für den TCL, Bao Do, Gerd Lachenauer und Sven Diemer mussten sich geschlagen geben. Ein Doppel ging durch verletzungsbedingte Aufgabe der Gegner an den TCL, und Kohlhoff/Sarac holten den entscheidenden Punkt zum 5:4 Endstand. In der Abschlusstabelle der 1. Bezirksliga belegt das Team punktgleich mit den Teams auf den Plätzen 2 und 3 den vierten Platz.

Die Herren 55 verloren unerwartet gegen den Heidelberger TC. Fritz Gunst siegte glatt 6:1/6:0 an Position 3, aber das war dann auch der einzige Einzelerfolg. Nach zwei Siegen im Doppel stand es am Ende 3:6. In der Abschlusstabelle belegt das Team den dritten von 7 Plätzen.

Herren 30 übernehmen die Tabellenführung in der Oberliga

Die Herren 30 setzten sich am Sonntag mit einem 8:1 Erfolg über den TC Ketsch an die Tabellenspitze der Oberliga. Philipp Siebels, Andreas Koch und Christoph Kiefer konnten ihre Einzel glatt gewinnen, während Stephan Haß sein Einzel 3:6 / 6:7 abgeben musste. Mit dem Sieg von Joscha Beutel, der nach verlorenem ersten Satz den Spieß umdrehen konnte und im Match-Tie-Break schließlich 10:7 gewann, stand es zwischenzeitlich 4:1 für das TCL Team. Die Vorentscheidung brachte das letzte Einzel zwischen Thomas Lauf und seinem Gegner Patrick Ney. Dabei sahen die Zuschauer ein hochklassiges und bis zuletzt spannendes Spiel, welches Thomas Lauf mit 6:2 / 6:7 / 12:10 für sich entscheiden konnte. Verletzungsbedingt traten die Gegner nicht mehr zu den Doppeln an. Bei nur noch einem ausstehenden Spiel hat die Mannschaft beste Chancen auf den Aufstieg in die Badenliga.

Ebenfalls erfolgreich kam die 1. Herrenmannschaft vom Spiel bei Germania Dossenheim zurück. Zwar verlor Mauritz Mannsperger sein Spiel knapp im Match-Tie-Break mit 8:10, doch Pascal Otto und Marco Holzmann konnten die Tie-Breaks für sich entscheiden, und Tom Vierfuß, David Algermissen und Tim Jöst gewannen ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen. Nach zwei weiteren gewonnen Doppeln stand es am Ende 7:2 für den TCL. Damit hat das Team bisher alle vier Spiele gewonnen und liegt punktgleich mit Kurpfalz Seckenheim an der Tabellenspitze.

Die Mannschaft Herren 2 siegte kampflos gegen den TC Rot, da die Gegner kurzfristig das Spiel abgesagt hatten.

Im letzten Saisonspiel gewann das Viererteam der Damen 30 mit 5:1 beim TC Weinheim. Das Einzel an Position 1 musste Saskia Brandt abgeben, aber die Spiele von Kerstin Sprenger, Sarah Gedak und Nina Müller sowie beide Doppel gingen an den TCL. In der Abschlusstabelle steht das Team auf dem zweiten Platz.  

Die Damen traten zum Entscheidungsspiel um den Gruppensieg beim TC Ladenburg an. Gegen die starken Gegnerinnen waren die jungen Damen allerdings chancenlos. Teamchefin Lucia Rittersberger konnte einen Satz gewinnen, verlor dann jedoch im Match-Tie-Break 6:10. Die anderen Spiele von Jessica Vierfuß, Johanna Meyer, Alina Rell, Emely von Geiso und Paula Kohlhoff und auch die Doppel gingen relativ glatt verloren. Trotzdem ist der zweite Tabellenplatz ein toller Erfolg für dieses Team.

Bereits am Samstag fanden vier Begegnungen statt, die alle verloren wurden.

Die Damen 40 kamen mit einer 1:8 Niederlage vom beim Heidelberger TC nach Hause. Den einzigen Punkt holte Patricia Finger an Position 3 im Match-Tie-Break. Alle anderen Spiele gingen sehr deutlich an die Gastgeber. In der Abschlusstabelle belegt das Team damit den 5. Platz.

Ganz ähnlich erging es den Damen 50 in Plankstadt. Nur das Doppel Christiane Gunst/Sabine Gagelmann konnte einen Punkt holen, mit dieser Niederlage beendet das Team die Saison auf Platz 4.

Und auch die Herren 50 mussten eine 1:8 Niederlage gegen den TC Ladenburg hinnehmen. Osman Sarac holte in seinem Einzel den Ehrenpunkt. Der Spielverlauf war knapper als es das Ergebnis vermuten lässt. So gingen allein fünf Punkte an die Ladenburger, deren Spiele erst im Match-Tie-Break entschieden wurden. Am nächsten Wochenende folgt das letzte Saisonspiel gegen Neckargemünd. Dabei geht es noch um den dritten Tabellenplatz.

Parallel spielten auf der heimischen Anlage die Herren 55. Da nur Matthias Eibenstein sein Einzel gewinnen konnte, stand nach den Einzeln bereits die Niederlage fest. Zwei Siege in den Doppeln führten zum 3:6 Endstand. Auch hier folgt noch ein letztes Spiel gegen den Heidelberger TC, wo man den dritten Tabellenplatz festigen kann.

Saisonfinale unserer Damen in Ladenburg um den Aufstieg in die 2. Bezirksliga

Am Sonntag, den 25.7.2021, spielen unsere ungeschlagen Damen gegen Ladenburg um den Aufstieg in die 2. Bezirksliga. First serve ist um 9:30Uhr in Ladenburg. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung durch unsere Fans.

Herren des TC Leutershausen erneut erfolgreich

Die Herren des TC Leutershausen konnten bei GW Mannheim ihren nächsten Sieg einfahren. Dieser fiel mit 8:1 sehr deutlich aus. Das Team um Phillip Siebels, Christoph und Matthias Kiefer, Tom Vierfuß, Alexander Eibenstein und Pascal Otto ist weiterhin verlustpunktfrei und steht punktgleich mit TC Seckenheim an der Tabellenspitze.

Die zweite Herrenmannschaft konnte ebenfalls einen Sieg verbuchen. Marco Holzmann und Dennis Brandt verloren zwar ihre Einzel, doch Dennis Gunst und Tim Jöst sorgen für den 2:2 Zwischenstand. Die Doppel Holzmann/Jöst und Gunst/Brand siegten jeweils glatt 6:0/6:1, so dass es am Ende 4:2 stand.

Ebenfalls erfolgreich war das Team der Damen um Lucia Rittersberger. Sie und ihre Mitspielerinnen Jessica Vierfuß, Johanna Meyer, Julia Linke, Alina Rell und Emely von Geiso gewann alle Einzel und gaben auch nur ein Doppel ab. Mit diesem 8:1 steht das Team mit fünf Siegen punktgleich mit Ladenburg an der Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag kommt es dann zum entscheidenden Spiel um den Aufstieg in Ladenburg.

Die Herren 55 kamen mit einem 9:0 Sieg von den Schützen Mannheim nach Hause. Die Gegner waren deutlich stärker als es das Ergebnis vermuten lässt. So konnten sich Roger Voland und Fritz Gunst nach hartem Kampf erst im Match-Tie-Break durchsetzen, Hans-Jürgen Kiefer, Matthias Eibenstein, Andreas Stadler und Jürgen Nizik holten die anderen Einzelpunkte. Die Doppel Voland/Gunst, Kiefer/Jeppener und Stadler/Nizik gingen glatt an den TCL.

Das Team Damen 40 spielte bei GW Mannheim. Nach den Einzeln stand es 3:3. Saskia Brandt, Gely Modesto und Sabine Wilkens mussten sich in ihren Einzeln geschlagen geben, doch Patricia Finger, Nina Müller und Silke Baur sorgen für den 3:3 Zwischenstand. Die Doppel Brandt/Finger, Modesto/Wilkens und Müller/Sprenger konnte alle gewinnen und sorgten für den 6:3 Endstand.

Als einziges TCL-Team verloren an diesem Wochenende die Damen 50. Gegen Waldhaus Altlußheim konnten nur Sabine Gagelmann und Christiane Gunst ihre Einzel gewinnen, während Astrid Fröhlich-Silbermann, Katja Voland, Brigitte Radon und Sibylle Hermanns sowie Beate Hügues im Doppel die Punkte den Gegnerinnen überlassen mussten.

Herren 40 des TCL beenden die Saison als Tabellendritter

Das Team Herren 40 des TC Leutershausen hat als ranghöchste Mannschaft die Saison beendet. Zum Abschluss gab es eine 4:5 Niederlage gegen die starken Gegner von GW Mannheim. Dabei sahen die zahlreichen Zuschauer hochklassige Spiele. Henning Hoffmann und Markus Meister verloren ihre Einzel an den Positionen 1 und 2 recht glatt, Tobias von Ayx kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz mit 6:1 ins Spiel zurück und siegte schließlich mit 10:8 im Match-Tie-Break. Über zweieinhalb Stunden dauerte das Spiel von Thomas Lauf, allerdings verlor er den Tie-Break denkbar knapp mit 8:10. Jan Falkenstein an Position 5 verlor sein besonders im zweiten Satz spannendes Spiel mit 3:6/6:7. Stephan Gaber stand fast drei Stunden auf dem Platz und besiegte seinen Gegner 7:6/6:3. Die Doppel gingen mit 2:1 an den TCL, aber für den Gesamtsieg reichte es nicht mehr. So landete man zum Abschluss der Saison auf dem dritten Tabellenplatz in der Badenliga.

Jan Falkenstein, Thomas Lauf

Damen 50 traten am Samstag gegen die Spielgemeinschaft aus Pfingstberg/Neckarau/Lindenhof an. Dabei erwiesen sich die Gegnerinnen als zu stark besetzt, so dass Petra Armbrust, Astrid Fröhlich-Silbermann, Gely Modesto, Berit von Klot, Sabine Wilkens, Christiane Gunst und Beate Hügues in den Einzeln und auch im Doppel alle Punkte abgeben mussten. In der Tabelle liegt das Team nun auf dem dritten Platz.

Die Damen 40 traten zum Auswärtsspiel beim TC Weinheim an. Auch wenn das Team nur fünf Spielerinnen in den Einzeln aufbieten konnte und auch ein Doppel kampflos abgegeben wurde, so reichten die Siege von Patricia Finger, Katja Voland, Sibylle Herrmanns und Britta Peters für einen 4:2 Vorsprung, und die Doppelerfolge von Patricia Finger/Saskia Brandt und Katja Voland/Brigitte Radon sicherten den 6:3 Gesamtsieg.

Am Sonntag spielte die 2. Herrenmannschaft gegen den TC Ketsch. Rouven Seibert und Dennis Brandt verloren ihre Einzel jeweils knapp und unglücklich im Match-Tie-Break, Marco Holzmann und Andreas Königer gewannen ihre Einzel jeweils 6:1/6:2. Dass man einen Tie-Break auch knapp gewinnen kann, zeigten Seibert/Holzmann mit ihrem 4:6/6:2/10:8 Erfolg im Doppel. Den entscheidenden Punkt zum 4:2 Gesamtsieg holten Brandt/Königer im zweiten Doppel.

Die Damen konnten ihren nächsten Erfolg verbuchen und stehen nun auf dem zweiten Tabellenplatz. Beim Gegner TC SG Heidelberg holten Jessica Vierfuß, Lucia Rittersberger und Julia Linke glatte Siege in den Einzeln, Alina Rell, Sarah Gedak und Paula Kohlhoff mussten jeweils Niederlagen hinnehmen. Die Doppel Vierfuß/Linke mit 6:0/6:1 und Rittersberger/Kohlhoff mit 6:1/6:4 machten den 5:4 Gesamterfolg perfekt.

Leider kommt es auch immer wieder zu kurzfristigen Absagen. So siegten die Herren 50 kampflos gegen den TC Sinsheim, da die Gegner am Vorabend das Spiel abgesagt haben. Ebenso fiel das Spiel des Viererteams der Damen 30 aus. Die Gegnerinnen hatten sich zwar frühzeitig abgemeldet, allerdings wurde dies nicht auf der Seite des Tennisverbands veröffentlicht.

Am kommenden Wochenende kommt es zu folgenden Begegnungen:

Oberligamannschaft Herren 30 des TC Leutershausen übernimmt die Tabellenführung

Siege und Niederlagen gab es für die Mannschaften des TC Leutershausen am dritten Spieltag der Medenrunde.

 

Die Badenligamannschaft der Herren 40 kam mit einer 2:7 Niederlage beim FSSV Karlsruhe nach Hause. Lediglich Thomas Lauf und Jan Falkenstein konnten zwei Siege in ihren Einzeln einfahren. Henning Hoffmann, Markus Meister, Tobias von Ayx und Stephan Gaber mussten jeweils Niederlagen in zwei Sätzen hinnehmen. Immerhin steht die Mannschaft noch auf dem zweiten Tabellenplatz, aber es gibt kaum noch Hoffnung auf den Gruppensieg.

 

Die Damen 40 traten am Wochenende gleich zweimal an. Zunächst wurden am Freitag die Doppel vom vorherigen Spieltag gegen den TC Heddesheim nachgeholt. Saskia Brandt mit Sibylle Hermanns sowie Petra Armbrust mit Christiane Gunst mussten ihre Doppel abgeben, doch Patricia Finger und Kerstin Sprenger sorgten mit ihrem Sieg im dritten Doppel für den entscheidenden fünften Punkt, da man nach den Einzeln bereits 4:2 in Führung lag.

Am Samstag trat die Mannschaft dann gegen TG Käfertal an. Diesmal gelangen durch Sibylle Hermanns und Nina Müller nur zwei Einzelpunkte, Katja Voland musste sich im Einzel und im Doppel an der Seite von Brigitte Radon jeweils im Match-Tie-Break geschlagen geben, der Sieg im dritten Doppel von Nina Müller und Berit von Klot reichte nur zum 3:6 Endstand und bedeutete die erste Saisonniederlage.

 

Die Herren 50 holten im Spiel gegen den TC Plankstadt den zweiten Saisonsieg. Martin Kohlhoff, Tobias David, Gerd Lachenauer und Sven Diemer sorgten mit ihren Einzelsiegen für den 4:2 Vorsprung, im Doppel konnten Kohlhoff/Diemer sowie Michael Callies/Richard Sprenger zwei weitere Punkte zum verdienten 6:3 Endstand holen.

 

Die zweite Mannschaft der Herren 55 konnte auch im zweiten Saisonspiel keinen Sieg verbuchen. Auf der schönen Anlage beim KSV Steinklingen unterlagen Ulrich „Biber“ Silbermann, Achim Königer und Reinhard Meer in ihren Einzeln, Helmut Jeppener konnte den Punkt zum 1:3 Zwischenstand holen. Silbermann/Jeppener holten mit 10:8 im Match-Tie-Break einen weiteren Punkt, das Doppel Reinhard Meer/Uwe Bauer musste sich den starken Gegnern geschlagen geben, so dass man mit 2:4 die Heimreise antrat.

 

Zu Ihrem ersten Einsatz kam am Sonntag die Oberligamannschaft der Herren 30. Das Team um Mannschaftsführer Christoph Kiefer trumpfte groß auf. Philipp Siebels, Andreas Koch, Thomas Lauf, Stephan Haß sowie Christoph und Matthias Kiefer gewannen alle Einzel. Am Ende stand es 8:1 für den TCL. Nach bislang kampflosen Siegen wegen Abmeldung der gegnerischen Mannschaften war dies der erste „richtige“ Sieg und das Team hat vorläufig die Tabellenführung übernommen.

Christoph Kiefer, Philipp Siebels, Matthias Kiefer vom Team Herren 30

Die Vierermannschaft der zweiten Herren kam im zweiten Saisonspiel zum zweiten Unentschieden. Nach den Einzeln lag man bereits 1:3 zurück, da nur Dennis Gunst sein Einzel gewann, während Dennis Brandt, Tim Jöst und Sebastian Gedak die Punkte den Gegnern überlassen mussten. Doch Rouven Seibert und Dennis Gunst siegten im ersten Doppel und das zweite Doppel ging wegen Aufgabe der Gegner an Jöst/Gedak.

 

Die ebenfalls als Viererteam antretenden Damen 30 konnten ihr Spiel nicht beenden. Die an Position eins spielende Saskia Brandt musste ihr Einzel verletzungsbedingt abgeben, aber die Spielerinnen Patricia Finger, Sarah Gedak und Nina Müller sorgten mit ihren Siegen für den 3:1 Zwischenstand. Wegen heftiger Regenfälle konnten die Doppel nicht mehr ausgetragen werden. Diese werden am Mittwoch, 07. Juli, um 17:00 nachgeholt.

Zweite Medenspielrunde für den TC Leutershausen

Am zweiten Medenspielwochenende gingen für den TC Leutershausen 11 Mannschaften an den Start.

Den Herren 40 gelang ein überzeugender 7:2 Sieg und damit übernahm die Mannschaft die Tabellenführung in der Badenliga. Getrübt wurde die Freude über den Erfolg durch die schwere Verletzung von Marco Gumbinger, die er in seinem Einzel im zweiten Satz erlitt. Stephan Gaber musste sich in seinem Einzel knapp geschlagen geben, doch Henning Hoffmann, Markus Meister, Tobias von Ayx und Thomas Lauf sorgten mit glatten Siegen für den 4:2 Vorsprung. Die Doppel Henning/Andreas Jäck, von Ayx/Falkenstein und Meister/Gaber gingen alle an den TCL.

Ihren zweiten Sieg konnten auch die 1. Herren einfahren und sind damit ebenfalls vorläufiger Tabellenführer. Unterstützt durch Philipp Siebels vom Team Herren 30, der an Position 1 glatt 6:0/6:0 gewann, und weiteren Einzelsiegen von David Algermissen und Matthias Kiefer, denen jeweils knappe Niederlagen von Tom Vierfuß, Mauritz Mannsperger und Pascal Otto gegenüberstanden, ging es mit 3:3 in die Doppel. Tom Vierfuß/Tim Jöst verloren im Match-Tie-Break, doch Algermissen/Kiefer und Mannsperger/Otto sicherten den 5:4 Endstand.

Die Vierermannschaft der 2. Herren trat zum ersten Saisonspiel beim Heidelberger TC an. Dennis Brandt und Andreas Königer gewannen ihre Einzel, Marco Holzmann und Sebastian Gedak mussten die Punkte den Gegnern überlassen. Auch bei den Doppeln wurden die Punkte geteilt, wobei Brandt/Gedak für den TCL gewannen. Am Ende stand es 3:3 nach Punkten, 6:6 nach Sätzen und 53:52 nach Spielen.

Nachdem den Damen bereits zwei Siege wegen Nichtantreten der Gegnerinnen zugesprochen wurden, konnte am Sonntag der erste richtige Sieg eingefahren werden. In der Besetzung Jessica Vierfuß, Johanna Meyer, Lucia Rittersberger, Julia Linke, Alina Rell und Emely von Geiso gewannen die ersten vier Spielerinnen ihre Einzel und auch die ersten beiden Doppel waren erfolgreich, so dass es am Ende 6:3 stand.

 

Die Damen 40 konnten wegen beginnender Dunkelheit ihr Spiel nicht beenden. So wurden nur die Einzel ausgetragen. Petra Armbrust und Saskia Brandt an den Positionen 1 und 2 verloren ihre Spiele, Patricia Finger, Kerstin Sprenger, Sibylle Herrmanns und Nina Müller sorgten für den 4:2 Zwischenstand. Die Doppel werden am Freitag, 02.07.21 um 17:30 Uhr nachgeholt.

Die Damen 50 traten zu ihrem ersten Saisonspiel bei der Spielgemeinschaft TSG Eppelheim/TSV Pfaffengrund an. Mannschaftsführerin Angelika Modesto musste sich an Position eins mit 7:6/3:6/2:10 geschlagen geben, Katja Voland siegte an zwei mit 2:6/6:2/10:7. Brigitte Radon und Christiane Gunst verloren ihre Spiele, Sabine Gagelmann konnte ihr Spiel kampflos gewinnen und Sabine Winkens holte den wichtigen dritten Punkt zum 3:3 Zwischenstand. Ein Doppel ging ohne Spiel an den TCL, Modesto/Gagelmann verloren 10:6 im Match-Tie-Break, doch Voland/Gunst sorgten mit 6:4/6:4 für den entscheidende fünften Punkt.

Die Mädchenmannschaft U 18 verlor 2:4 gegen den TC Weinheim. Julia Linke im Einzel sowie an der Seite von Jessica Vierfuß im Doppel holte die beiden Punkte für den TCL, Paula Kohlhoff und Emely von Geiso mussten sich geschlagen geben.

Eine bittere Niederlage musste das Viererteam der Damen 30 hinnehmen. Kerstin Sprenger, Sarah Gedak, Britta Peters und Christiane Welbl waren gegen die starken Gegnerinnen vom TSV Dittwar in Einzel und Doppel chancenlos und traten mit einer 0:6 Niederlage die Heimreise an.

Ähnlich erging es der 1. Mannschaft der Herren 55. Die Mannschaft vom TC Ladenburg wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und ließ dem Team um Roger Voland, Fritz Gunst, Matthias Eibenstein, Andreas Stadler, Jürgen Nizik und Jo Eschwey keine Chance. 9:0 stand es am Ende für die Ladenburger.

Die 2. Mannschaft der Herren 55 musste gegen den Eppelheimer TC eine 2:4 Niederlage hinnehmen. Helmut Jeppener und Achim Königer verloren Einzel und Doppel, Reinhard Meer gewann seinen Einzelpunkt und gemeinsam mit Jeroen van der Lingen auch das Doppel.

Auch die am letzten Wochenende noch erfolgreiche Mannschaft der Herren 50 kam mit einer 2:7 Niederlage vom Spiel in Freudenheim zurück. Nur Martin Kohlhoff und Tobias David konnten ihre Einzel gewinnen, Gerd Lachenauer, Osman Sarac, Michael Callies und Richard Sprenger mussten ihre Punkte abgeben. Auch alle Doppel gingen an die Gegner.

MINIPLAYERS SAMSTAG

KIDS ON COURT: Der MINIPLAYERSCLUB öffnet seine Pforten!

 

  • für alle Kids ab 3 Jahre
  • ab 8. Mai: immer samstags
  • schnuppern kostenlos
  • Hygienekonzept vorhanden
  • Online Anmeldung erforderlich

 

Unsere MINIPLAYERS sind die Zukunft des modernen und kindgerechten Tennissports. Tennis ist im MINIPLAYERSCLUB für jeden finanzierbar und dennoch trainieren alle Kinder auf höchstem Niveau! Eine moderne Lösung für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel. Wir gestalten mit dem MINIPLAYERSCLUB altersgerechte Bewegungswelten für jedes Kind ab ca. 3 Jahren, immer samstags beim TC Leutershausen!

 

Unsere Jugendwartin berät sie gerne über Schnuppermöglichkeiten im Bereich des Jüngsten- und Kindertennis (auch für Jugendliche & Erwachsene) beim TC Leutershausen: jugendwart@tcleutershausen.de.

 

Anmeldung direkt über die Tennisschule möglich: MINIPLAYERS SAMSTAG

Erste Tennisplätze zum Spielbetrieb  freigegeben 

Ab sofort sind die Plätze 3-8 für den Spielbetrieb freigegeben.

 

Tragt Euch bitte alle in die ausgehängten Listen ein und geht bitte in der ersten Zeit besonders sorgsam mit den Plätzen um. Beseitigt bitte auch nach dem Spiel mögliche Unebenheiten bzw. kleine Löcher auf den Plätzen.

 

Über die mögliche Freigabe weiterer Plätze werden wir in den nächstem Tagen entscheiden.

 

Viel Spaß bei den ersten Schlägen im Freien.

TCL steht in den Startlöchern für die Tennissaison

Die Instandsetzungen der Tennisanlage ist weitgehend beendet. Die Plätze sind in der letzten Woche hergerichtet worden und müssen nun noch ruhen und regelmäßig bewässert werden, um die nötige Festigkeit zu erhalten.

 

Die Anlage selbst ist von den Mitgliedern in den Coronabestimmungen angepassten Kleingruppen in mehreren Wochenendschichten verschönert worden. Neben dem üblichen Entfernen von Laub und Unkraut verbunden mit der Reinigung der Wege sind diverse Malerarbeiten erfolgt. Sichtblenden wurden angebracht, Schirmständer und Sitzbänke auf die Plätze gestellt. Die Steinblöcke zwischen den Plätzen 2 und 3 sind gesäubert worden und Douglasienhölzer bilden nun die Sitzflächen.

 

Der Vorstand bedankt sich bei den vielen helfenden Mitgliedern für diese Arbeiten.

 

Die Freigabe der Plätze ist in Abhängigkeit von der Wetterlage für Anfang bis Mitte April vorgesehen. Der Vorstand wird auf der Homepage über die aktuelle Entwicklung hinsichtlich des Öffnungstermins informieren, ebenso über die dann geltenden Coronabestimmungen für den Tennissport.

Frühjahrserwachen beim TCL / Arbeitseinsätze stehen bevor

Es kommt Bewegung in den Tennisclub Leutershausen.

 

Die neue Gastronomie Azzurro hat bereits Anfang Februar den Betrieb aufgenommen, der sich allerdings noch auf den Lieferservice beschränken muss. Nun warten die Mitglieder und Gäste darauf, dass auch bald der normale Restaurantbetrieb erlaubt sein wird.

Der Weg zwischen Schützenhaus und Clubhaus war insbesondere bei Regenwetter kaum noch begeh- und befahrbar. Inzwischen wurde von der Firma Schnell die obere Schicht des Weges abgetragen und ein neuer, glatter Belag aufgebracht.

 

Die Plätze selbst werden aktuell für die Sommersaison hergerichtet. Je nach Wetterlage hoffen wir, dass sie Mitte April bespielbar sein werden. Aufgrund der immer noch unsicheren Corona-Lage hat der Badische Tennisverband den Beginn der Medenspiele bereits von Anfang Mai auf Mitte Juni verlegt. Unabhängig davon hoffen die Mitglieder auf baldige Spiel- und Trainingsmöglichkeiten. In einigen benachbarten Bundesländern waren die Tennishallen während des Winters geöffnet, und auf Anlagen mit Hartplätzen darf dort bereits jetzt wieder im Freien gespielt werden. Das sollte bei einer kontaktlosen Sportart wie Tennis auch bei uns wieder möglich sein, so wie es vor einem Jahr auch der Fall war.

 

In jedem Fall sind wieder Aktivitäten zur Frühjahrsinstandsetzung der Anlage geplant. Diese können gemäß der aktuellen Corona-Bestimmungen nur in Gruppen zu je 4 Personen aus maximal zwei Haushalten durchgeführt werden. Ein Arbeitseinsatz pro Gruppe soll ca. 4 Stunden dauern. Geplant sind zunächst die beiden letzten Wochenenden im März (je ein Einsatz freitags und sonntags, je zwei Einsätze samstags). Anmeldungen können ab sofort per Mail erfolgen an helmut.jeppener@online.de. Es gibt genug zu tun. Bei Bedarf können weitere Termine vereinbart werden.

Der Verein freut sich auf die bevorstehende, hoffentlich wieder normale Sommersaison.

Frisch verheiratet

 

 

Am 22.01.2021 haben unsere langjährigen Vorstandsmitglieder Steffi Bruckbauer und Marco Gumbinger in Ladenburg standesamtlich geheiratet.

 

Wir freuen uns sehr mit den Beiden und gratulieren von ganzem Herzen. Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute, viele schöne gemeinsame Momente und natürlich ganz viel Gesundheit.

 

Hoffen wir, dass wir im Sommer auf unserer schönen Anlage mit ihnen auf ihr Jawort anstoßen können.

Planungen & Vorbereitungen zur Sommersaison gestartet!

Das Vorstandsteam des Tennisclub Leutershausen wünscht in dieser herausfordernden Zeit allen treuen Mitgliedern, Partnern und Freunden ein frohes neues Jahr und informiert über die aktuellen Planungen zur bevorstehenden Sommersaison. Da Tennis nicht als Kontaktsportart gilt, hoffen wir auf eine Differenzierung, so dass wir, wie auch schon im Frühling 2020, frühzeitig den Spielbetrieb im Freien aufnehmen können.

Üblicherweise hängen die Freigaben der ersten Tennisplätze für den Spielbetrieb von den Witterungsbedingungen im Februar/März ab. In dieser Saison werden wir ergänzend die Entscheidungen der Landesregierung bezüglich der Freigabe unserer Sportanlage abwarten müssen. Sowohl die Tennisplätze, die gesamte Außenanlage, der Clubbetrieb inkl. Tennistraining und Aktionen, Veranstaltungen und Eröffnung der Gastronomie, werden vorbereitet sein, um frühzeitig mit Erteilung der Freigabe unter Auflagen starten zu können.

Gesellschaftlich ist beim TC Leutershausen in der Saison 2021 wieder einiges los, sofern es die Situation zulässt planen wir

  • Saisoneröffnung
  • Opening Clubhaus mit neuem Pächter
  • Kinderveranstaltungen
  • Turniere
  • Workshops
  • Ortsmeisterschaften
  • Sommerfest
  • Ferienprogramme
  • uvm.

Die genauen Termine werden wir schnellstmöglich veröffentlichen.

Der Vorstand des Tennisclub Leutershausen samt Partner und Unterstützer freut sich auf die bevorstehende Saison mit allen Mitgliedern und Interessenten auf der gepflegten Anlage mit Blick auf die Bergstraße.

 

Hier finden Sie uns

TC Leutershausen
Galgenstraße 7

(Navigation: Galgenstraße 1)
69493 Hirschberg an der Bergstraße

Telefon Clubhaus: 06201/57712

 

Telefon 1. Vorsitzender: 0171/5832575

E-Mail: info@tcleutershausen.de

Zugriffe seit 2009:

Jetzt Mitglied werden

Sie haben Lust, endlich mal wieder den Schläger zu schwingen? Dann werden Sie bei uns Mitglied. Mehr Infos erhalten Sie auf der Seite Mitgliedschaft. Übrigens, ein Schnupperjahr für einen Erwachsenen kostet nur 100 Euro, Kinder zahlen 50 Euro!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Leutershausen